Solingerin des Jahres 2009

Barbara Eufinger Barbara Eufinger verheiratet und Mutter dreier Kinder, wurde 1966 in der Klingenstadt geboren.„ Mich treibt nicht der pure Altruismus. Ich erlebe es als stärkend und befriedigend Dauerhaftes zu gestalten und aufzubauen“.Barbara Eufinger hat sehr klare Vorstellungen davon, was im Leben wichtig ist.Mit ihrem zupackenden , aber auch gleichzeitig sehr überlegten Pragmatismus handelt sie„Solingerin des Jahres 2009“ weiterlesen

Solingerin des Jahres 2008

Bettina Hahmann Bettina Hahmann ist die neue „Silberne Hexe“. Sie hat den kostenlosen Mittagstisch für Bedürftige der Kirchengemeinde Wald mit ins Leben gerufen. Die alleinerziehende Mutter von zwei Töchtern unterhält mit einem Stab von ehrenamtlichen Helfern eine Kleiderkammer. Seid Jahren betreut sie eine Familie mit vier Kindern aus dem Kosovo und arbeitet im Zuwanderungs- und„Solingerin des Jahres 2008“ weiterlesen

Solingerin des Jahres 2007

Karin Fangmeier Diesmal wurde eine Frau geehrt, die zu ihrer Motivation sagt „Ich bin so, ich kann nicht anders!“. Diese altruistische Grundhaltung prägt ihr Leben und Handeln. Dazu passt auch ihr parteipolitisches Engagement, dass sie im Gespräch fast vergessen hätte. Und überhaupt sagte sie ganz bescheiden: „Ich mach doch eigentlich nichts besonderes“. Wir sehen das„Solingerin des Jahres 2007“ weiterlesen

Solingerin des Jahres 2006

Renate Bernhard Die Journalistin und Filmemacherin Renate Bernhard engagiert sich seit 1998 für Menschenrechte und insbesondere die Rechte von Frauen.In Ihrer journalistischen Arbeit und in mehreren Dokumentarfilmen und Radioproduktionen, die zum Teil im Team mit Ihrer Kollegin Sigrid Dethloff entstanden sind, hat sie sich vor allem mit Menschenrechtsverletzungen im Rahmen von weiblichen Genitalverstümmelungen und von„Solingerin des Jahres 2006“ weiterlesen

Solingerin des Jahres 2005

Gudula Polei Zum 9. Male brauten wir Hexenkesselfrauen im Museum Baden etwas zusammen: Mit dem Preis der „Silbernen Hexe“ ehrten wir in der Walpurgisnacht eine Solingerin, die sich durch Engagement auszeichnet und Vorbild und Ansporn sein kann“. Sie war Christina Jochem durch ihr stilles Engagement vor Ort aufgefallen: Die Unternehmerin Gudula Polei hat schon vielen„Solingerin des Jahres 2005“ weiterlesen

Solingerin des Jahres 2004

Vincenza Gattei-Hüsgen wollte nicht nur am Herd stehen.Nachdem ihre fünf Kinder flügge geworden waren und nach der Scheidung, begann sie sich mit vielen Ideen eine neue Existenz aufzubauen.So entstand ihr kleiner Laden in Wald, in dem sie „Pasta fresca“, frische Nudeln, verkauft und Kochkurse anbietet.Vincenza Gattei-Hüsgen wurde beim 8. Solinger Hexenkessel die „silberne Hexe“ als„Solingerin des Jahres 2004“ weiterlesen

Solingerin des Jahres 2003

Martha Kuttmann-Svoboda In dieser Walpurgisnacht freute sich MarthaKuttmann-Svobodaüber die Auszeichnung.Die Wahlsolingerin, die während des Prager Frühlings mit ihrer Familie aus der Tschecheslowakai flüchten musste, kümmert sich seit 1986 um ihren Sohn René. Dieser wurde beim Überqueren der Straße von einem Auto angefahren, schwer verletzt und sitzt seither im Rollstuhl. In ihrer Laudatio hob Ulla Feldhaus„Solingerin des Jahres 2003“ weiterlesen

Solingerin des Jahres 2002

Anne Wehkamp Erneut war der Höhepunkt der Walpurgisnacht die Ehrung der «Solingerin des Jahres». «Hexe» Uschi Volkerts, die die Laudatio hielt, machte es spannend, indem sie zunächst den Werdegang beschrieb: 1958 im Münsterland geboren, lebt sie heute mit drei Kindern in Wald. In Münster studierte sie Sozial-pädagogik, bei einem Aufenthalt in Ägypten lernte sie Arabisch,„Solingerin des Jahres 2002“ weiterlesen

Solingerin des Jahres 2001

Margarete Bick Engagement gegen Ungerechtigkeit 2001 erhielt Margarete Bick die «Silberne Hexe».1934 wurde sie als jüngstes von vier Kindern in Bielefeld geboren. Bereits als siebenjähriges Mädchen lernte sie Menschen der verschiedensten Nationalitäten kennen: Ukrainer, Russen, Polen, Holländer, Franzosen. Für ihre Eltern war es selbstverständlich, dass diese Fremdarbeiter als Menschen behandelt wurden. 27 Personen saßen oft„Solingerin des Jahres 2001“ weiterlesen